Raupennest Raubling: 08035 / 6678

Aktuelles und Neuigkeiten


Der diesjährige Gruppenausflug der Marienkäfer führte die Kinder zur Raublinger Bücherei. Dort wartete etwas ganz Besonderes auf die Mädchen und Jungen – ein Bilderbuchkino! Ganz wie in einem echten Kino durften die Kinder in den Stuhlreihen Platz nehmen, der Geschichte lauschen und die passenden Bilder dazu auf einer großen Wandfläche vor ihnen bestaunen. Im Anschluss konnten sogar noch ein paar Bücher für den Kindergarten ausgeliehen werden. Ein ganz herzliches Dankeschön an die freundlichen Mitarbeiterinnen der Bücherei, die sich extra Zeit für die Kinder genommen hatten und den Ausflug so zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

GA Bücherei Bild

GA Schulbesuch Bild

Kurz vor den Sommerferien machten sich die Vorschulkinder auf den Weg zur Grundschule nach Redenfelden. Dort durften sie in zwei ersten Klassen mal richtige Schul-Luft schnuppern und eine Schulstunde miterleben. Das war schon ganz schon aufregend! Liebevoll kümmerten sich die Erstklässler um ihren Besuch aus dem Kindergarten und halfen, erklärten und zeigten. Nachdem sich dann alle gemeinsam auf dem Pausenhof noch austoben konnten ging es für die Vorschulkinder wieder zurück ins Raupennest.

 

Wie helfe ich jemandem richtig der blutet? Was tue ich bei einer Ohnmacht? Und wie lautet eigentlich der Notruf? Das und noch vieles mehr lernten die Vorschulkinder im ihrem diesjährigen Erste-Hilfe-Kurs. Mit kindgerechten Erklärungen und vielen praktischen Übungen lernten die Kinder, was in einem Notfall zu tun ist und wie sie sich richtig verhalten. Stolz gingen die Kinder an diesem Tag mit einer Urkunde und einem T-Shirt, dass sie an den Kurs erinnert, nach Hause. Und natürlich wird das gelernte Wissen jetzt auch schon fleißig im Kindergarten und der Familie angewendet.

 GA Erste Hilfe Kurs Bild

Auch für die Pfingstferien hat sich das Hortteam vom Raupennest wieder einiges einfallen lassen, um die Kinder zu überraschen.

In einem zweitägigen Tischtennis-Workshop lernten die Hortis den Umgang mit Tischtennisschläger und Ball. Schon recht zielsicher konnten sie die Bälle nach kurzer Zeit auf der Tischtennisplatte platzieren.

Ein besonderes Highlight war die Übernachtung, die nun nach 2 Jahren Corona-Pause endlich wieder möglich war. Beim Grillen/ Pizzaessen, einem Lagerfeuer, Hortkino und Spaß und Spiel genossen die Kinder den Abend und gingen nach einem leckeren Frühstück ein bisschen müde, aber glücklich nach Hause. Schade, dass die Ferien so kurz waren!

 GA Pfingstferien Hort Bild

Mit großer Spannung erwartet wurde bereits seit langem das Übernachtungsfest und dann war es endlich da! Nach Spiel und Spaß im Turnraum stärkten sich alle Kinder bei einem gemeinsamen Abendessen. Im Anschluss wurden am Lagerfeuer Marshmallows gegrillt und dann ging`s los zu einer Nachtwanderung. Nicht einmal vom Regen ließen sich die Kinder abhalten mit ihren Taschenlampen loszuziehen und sich auf die Suche nach ihrem Schatz, einem Eis, zu machen. Danach fielen alle müde in ihre Betten und wurden am nächsten Tag glücklich und ein bisschen müde wieder von ihren Eltern abgeholt.

GA Übernachtung Kiga Bild

Die Hortkinder erwartete in den Osterferien eine besondere Überraschung. Nach vielen Monaten der Entbehrung in der Coronazeit durften die Kinder endlich wieder einen Ausflug zusammen unternehmen.

IMG 3118

Die Kinder fuhren bei schönstem Wetter mit dem Bus ins Mammutmuseum Siegsdorf. Dort wurden sie bereits zu einer Führung durch das Museum erwartet. Die Kinder lernten eine völlig neue Welt – die Eiszeit kennen und entdecken. Besonders das riesengroße Skelett eines Mammuts und die Ausgrabungsfunde beeindruckten die Schulkinder sehr. Nach einer deftigen Brotzeit erkundeten die Hortis den Steinzeitpark und nahmen an einem Workshop teil, bei dem man Steinzeitketten, Zaubersteine und noch vieles mehr herstellen konnte. Nachdem die Kinder außerdem einige Schätze ausgegraben haben, klang der Tag bei einem gemütlichen Lagerfeuer im Steinzeitpark aus. Sicherlich hatten die Kinder viel daheim zu erzählen.

 

Das Zwitschern der Vögel wird mit jedem Tag lauter, die Sonnenstrahlen kitzeln schon wieder wärmer an der Nase und die ersten Blumen spitzen schon aus der Erde – es ist Frühling. Und auch bereits die Hälfte des Kindergarten- und Hortjahres liegt schon wieder hinter uns. Gemeinsam starten die Raupennest-Kinder nun in die Zeit, in der in der Natur wieder alles zu leben und zu wachsen beginnt. Sie erleben den Frühling mit seinen vielen Facetten – vom Hüpfen in Regenpfützen und im Matsch, vom Zählen von jedem neuen Schneeglöckchen und jedem neuen Krokus in unserem Garten, vom um die Wette singen mit den Vögeln, vom Basteln, Malen und Backen, ist für jeden was dabei. Die Kinder spüren den Frühling mit all ihren Sinnen und genießen jeden Tag aufs Neue.

Ganz klar für die Kinder war natürlich auch: wenn der Frühling kommt, dann ist auch bald Ostern! In der Zeit bis Ostern beschäftigten sich die Kinder mit der Fastenzeit. Was heißt eigentlich Fasten? Und was kann man alles Fasten? Die Ideen der Mädchen und Jungen waren sehr vielfältig: von sehr klassischen Dingen wie Süßigkeiten oder Fleisch fasten, über Auto-Fasten oder Müll-Fasten, bis hin zum Streiten-Fasten war allerhand dabei. Dann kann so mancher „Großer“ staunen, auf welch ausgefallene und doch auch sehr bedeutsame Ideen die Kinder kommen. Auch begleitet wird diese Zeit durch viele Geschichten über Jesus und sein Leben, wie er die Kinder gesegnet hat, mit dem Söldner Zachäus umgegangen ist, kranke Menschen geheilt hat und noch viele, viele mehr. Dies ermöglicht es den Kindern, ein besseres Verständnis für das Leben von Jesus zu entwickeln, denn aus Kinderaugen ist zwischen Weihnachten mit der Geburt von Jesus und Ostern mit dem Sterben von Jesus ja gar nicht so viel Zeit vergangen. Auch der Kreuzweg und die Ostergeschichte werden kindgerecht und liebevoll aufbereitet. Und so erkennen die Kinder: Jesus, der uns auch nach seinem Tod noch Mut und Hoffnung spendet - er, der in und durch uns weiterlebt.

Natürlich kam auch das traditionelle Osternest basteln, Eier färben und alles rund um den Osterhasen nicht zu kurz. Und wer kennt es nicht, wie fleißig und fieberhaft im Vorfeld geklebt, geschnitten und gemalt wurde und welch große Aufregung dann zu spüren war, wenn es dann endlich hieß, dass der Osterhase da war und im Garten wohl das ein oder andere Nest versteckt hat…

GB März Bild 3

 

 Wir laden herzlich ein 

Tage der offenen Tür

→ ♥ ←

9. - 11. Februar 2022

Wir laden alle interessierten Familien ganz herzlich ein, unseren Kindergarten, Hort und unsere Schnuppergruppe kennenzulernen und erste Raupennest-Luft zu schnuppern. Am 09. & 10.02.22 von 9-14 Uhr, sowie am 11.02.22 von 9-16 Uhr öffnen wir unsere Türen und bieten Ihnen Einblicke in unser pädagogisches Konzept und die tägliche Arbeit mit den Kindern. Sie erkunden an diesem Tag die liebevoll gestalteten Räume und lernen das Team kennen. Aufgrund der aktuellen Lage bitten wir Sie um vorherige Anmeldung unter 08035-6678. Außerdem dürfen wir auf die Einhaltung der 3G-Regel für Ihren Besuch hinweisen. Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns oder schmökern Sie ein wenig auf unserer Homepage unter www.raupennest.com.

Wir freuen uns schon sehr auf Ihren Besuch im Raupennest!

Weihnachten – das Fest des Schenkens und Freude bereiten. Und so bekam das Raupennest kurz vor Weihnachten vom Sanitätshaus Langmeier ein ganz besonderes Geschenk. Je 500 OP- und FFP2-Masken, sowie 20 Test-Kit konnte das Team entgegennehmen. Besonders in dieser Zeit, in der alle Hortkinder und das komplette Personal täglich eine Maske tragen müssen, sind wir sehr froh, dadurch nun vorerst genügend Ersatz zu haben.

Ein riesiges DANKESCHÖN an das Sanitätshaus Langmeier für die großzügige Spende!

 

GA Wichtel Bild

 

Still und heimlich ist Anfang Dezember ein Wichtel im Raupennestgarten eingezogen. Auf einmal stand sein Haus an einem Baum. Sein Name ist Mats Wolkennase. Die Kinder bekommen regelmäßig Post von ihm. Im Gegenzug versorgend sie den kleinen Wichtel regelmäßig mit Plätzchen und Punsch. Das ist schon alles ganz schön aufregend! Und die Kinderaugen beginnen jedes Mal zu strahlen, wenn Mats wieder einen Wichtelbrief im Gruppenraum versteckt hat oder die Mädchen und Jungen für ihre wunderbaren Adventslieder lobt. Es ist schon eine ganz besondere Zeit – der Advent im Raupennest!

 

Seite 1 von 3